Spendenübergabe in Kirn

Die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG hat im Jahr 2016 rund 154.000,00 € Spendengelder an 282 Vereine und Institutionen in ihrem Geschäftsgebiet ausgezahlt.

Stellvertretend für alle Spendenempfänger in der Region Kirn, Bad Sobernheim, Hargesheim, Weinsheim und Wallhausen - hier wurde eine Summe von rund 37.700 € an 85 Empfänger ausgeschüttet - lud die Bank einige Vertreter von Vereinen und Institutionen zu einer kleinen Feierstunde in die neue Kirner Geschäftsstelle in der Kallenfelser Straße ein.

Regionaldirektor Axel May und Geschäftsstellenleiterin Jutta Zepezauer im Kreis der Spendenempfänger

Regionaldirektor Axel May würdigte den Einsatz und die ehrenamtliche Arbeit. Er betonte, dass die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG als Bank der Region um die Wichtigkeit dieser wertvollen Arbeit weiß und dies gern mit Spenden unterstützt.

Die Spendenempfänger konnten sich über großzügige Beträge freuen, die ihnen bei der Durchführung ihrer Vorhaben halfen. Im Rahmen der symbolischen Spendenübergabe sagten die Anwesenden Danke für die finanzielle Unterstützung.

Axel May betonte, in welch hervorragender Weise und zum Nutzen der Allgemeinheit die Spenden verwendet wurden und dass die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG auch in Zukunft gerne Spendenanfragen von Schulen, Kindergärten und Vereinen aus der Region entgegennimmt. Wann immer die Volksbank die Möglichkeit hat, fördert sie gerne das Engagement der vielen Freiwilligen.

Gerade in der Zeit leerer Kassen will die Volksbank ganz bewusst ihre soziale Verantwortung für die Region aufzeigen. Damit leistet die Bank einen Beitrag dafür, dass regionale, sozial wichtige und sinnvolle Projekte umgesetzt werden können.

  • Der TSV 1910 e.V. Hargesheim verwendete die Mittel zur Errichtung einer neuen Unterstellhalle für diverse Trainingsgeräte auf dem Sportplatz. Die alte Halle musste aus Alters- und Stabilitätsgründen abgerissen werden.
  • Zur Anregung der Fantasie und Stärkung des Selbstbewusstseins führte die Kindertagesstätte in Hennweiler ein Schwarzlichtprojekt mit den Kindern durch.
  • Um eine bestmöglichste Ausbildung für die Rettungshunde und ihre Hundeführer zu gewährleisten, musste das Trümmergelände der Feuerwehr Bad Sobernheim wieder umgebaut werden.
  • Der VfL Sponheim e.V. stellt jeden Sommer das Projekt „Ferien am Ort“ auf die Beine und wurde dafür schon ausgezeichnet. Das Motto in 2016 lautete: „Leben vor 100 Jahren“.
  • Nach 20 Jahren mussten die Spielgeräte auf dem Außengelände des Städtischen Kindergartens Bad Sobernheim durch neue ersetzt werden. Gleichzeitig wurde das gesamte Gelände neu angelegt und auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten.
  • Die Behindertensportgruppe Kirn e.V. investierte in neue Sportmaterialien.
  • Die JSG SooNahe, eine Spielgemeinschaft, die sich aus verschiedenen Jugendfußballmannschaften aus dem Raum Kirn/Bad Sobernheim zusammensetzt, schaffte neue Trainingsbekleidung an.
  • Der AWO Ortsverein Kirn, als Betreiber der Begegnungsstätte für Senioren und Seniorinnen im Wilhelm-Dröscher-Haus, konnte endlich eine neue Schrankwand für sein Trockenvorratslager kaufen.